ExtremcoralsDejongTunzeKorallen-ZuchtWhitecorals
HOME What's that ? Bookmark  

Dear visitor,

Welcome to reeflex.net, the interactive online encyclopedia for marine life worldwide. It is currently available in ten languages. Founded in the year 2000 by a group of enthusiastic reef keepers the reeflex community’s aim originally has been to collect and to share information on the husbandry and behaviour of marine fish, invertebrates and corals kept in captivity.

Over the years and due to the brilliant images well-known underwater photographers have contributed, it has also attracted more and more recreational divers who, in turn, attribute their photos and comments on their sightings to reeflex.
And so reeflex has developed into a comprehensive database for the identification of marine species.

As an interactive online encyclopedia reeflex.net lives on the shared experience of its users, whether they are divers, saltwater aquarists or other people interested in marine biology, and we welcome you to attribute your images, videos and comments. The intention of reeflex.net, however, is to provide a serious and reliable source of reference for all its users, so please note that we only accept useful contributions with a well-sounded basis in knowledge or experience as well as high-quality images or videos. Any comments not matching these criteria, containing obviously wrong information, etc. may be deleted by an administrator without notice.

reeflex.net is not a platform for discussions. If you have any questions about care requirements of an individual marine species or the setup of your tank, you may use the shout box in the column on the right-hand side. Alternatively you can post your question in one of the numerous reef keeping forums.

As you will see the general information for every listed marine species which may be kept in captivity contains recommendations on the size of the tank. These are meant to serve as a guideline for you. Although these recommendations are based on the long-term observances of experienced reef keepers, it is rather difficult to determine the correct tank size, since the well-being of marine fish, invertebrates or corals in captivity is not only dependent on the mere size of the tank, but also closely associated with how the tank is structured, how much swimming space will be available as well as what kind of other marine animals are already living in the tank etc. It is in the interest of each responsible reef keeper to thoroughly inform himself and to check whether he will be able to fulfill its needs before he introduces a new animal into his tank.

Once again thank you very much for your interest and we hope that you do enjoy your visit to reeflex.net

Your reeflex team

New entries
Images
Videos
What's that ?  
Comments
 

From: ell-bandi
Topic: Balistoides conspicillum
Comment:
Hallo,
ich halte dieses Tier seit ca. 1 Jahr . Er ist einer meiner schönsten Fische und einfach ein Hingucker im Becken. Bei der Eingewöhnung gab es 0 Probleme, da er am selben Tage noch das Futter in Mengen aufgenommen hat.
Dieser Fisch ist einfach ein muss für jedes größsere Aquarium. 

 

 

From: Muelly
Topic: What's that ?
Comment:
Hi Goonie,
das ist eine Dendronephthya - Weichkoralle.
lg von Muelly
 

 

 

From: edelkrebs
Topic: Enoplometopus debelius
Comment:
Ich habe seit 2 Jahren einen Riffhummer, von dem ich nach dem Einsetzen außer seinem gehäuteten Panzer nichts mehr gesehen habe.
Sein letztes Opfer war ein großer C.truncatus! Von dem Fisch erschien nur noch das fein abgenagte Skelett. Alle noch vorhandenen Fische meiden das Riff, was aber auf Dauer kein zufrieden stellender Zustand ist. Ich kann nur davon abraten, das Tier in jegliches Becken zu setzen.  

 

 

From: edelkrebs
Topic: Acanthurus japonicus
Comment:
Vor ca. 8 Wochen habe ich mir einen Philippinendoktor zugelegt, in dem Wissen, dass er schwierig zu halten ist. Um so überraschter war ich, als der Fisch sofort an alle Arten von Futter ging und auch mit meinem langjährigen A. hepatus Freundschaft schloss! Beide jagen nach dem Fressen nach aufsteigenden Luftblasen, die sie selbst erzeugen.
Nach ca. 14 Tage hatten beide Cryptocarion trotz Verwendung einer 20W UV-Anlage. Durch Beigabe fein gehackten Knoblauchs zum Frostfutter waren beide über Nacht von den Parasiten befreit. Bis heute ist A.japonicus ein lebhafter Fisch, der sich gut eingelebt hat. 

 

 

From: M.Limberger
Topic: Chlorodiella nigra
Comment:
Hallo,

ich weiss nicht warum mein alter Text bei Chlorodiella sp. 01 gelandet ist, geschrieben hat ich diesen zum Bild der Chlorodiella nigra, deshalb noch mal:

Genau die auf dem Bild gezeigte Krabbe hatte ich im Aquarium, war anfangs recht klein, Panzer ~ 5mm breit, mit teils weißer Zeichnung, die aber mit zunehmender Größe verschwunden ist. Nach dem sie recht standortstreu ist und die Chlorodiellas als harmlose Algen-Aufwuchsfresser beschrieben sind, dachte ich sie kann im Aquarium bleiben… Bis zu einer Größe von nun 1,5cm Panzerbreite hat sie meine Fische auf jeden Fall in Ruhe gelassen, lies sich sogar von meinen Pseudanthias pulcherrimus vertreiben! Allerdings hatte ich die letzte Zeit zunehmend Schäden an meiner Montipora digitata beobachtet und seit zwei Tagen waren einige gewebefreie Stellen an meiner Seriatopora hystrix! Hatte die Krabbe erst gar nicht in Verdacht, obwohl sie ihre Höhle direkt daneben hatte… Vorhin konnte ich sie dann beobachten, wie sie Gewebe von meiner Digitata frisst, habe sie deshalb entfernt und würde auch jedem raten, diese Tiere genau zu beobachten und im Zweifel nicht im Becken zu lassen!

Wiederholen tu ich mich, weil ich mal wieder eine Nigra im Becken habe, die wie die Alte Korallen schädigt! Die Jetzige hat es besonders auf meine Acropora microclados und eine blau – graue Acropora sp., abgesehen. Konnte sie mehrfach beobachten wie sie Gewebe von den Korallen schabt, bei der A.sp. die Spitzen und bei der mircroclados am Fuß immer kleine Flecken kleiner 1cm, das aber teils an 2-3 Stellen direkt hintereinander! Bei größeren Korallenstöcken heilt das problemlos aus, aber wenn bei Kleinen, regelmäßig, die Spitzen abgefressen werden ist das nicht gerade förderlich!

Gruß Michael
 

 

Deutsch  Danish  English  France  Italia  Norwegian  Poland  Russian  Swedish  Finnish