Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Profil von george

Dabei seit
03.08.08

zuletzt Online
ausgeblendet

PLZ
ausgeblendet

Über george

Die letzten Beiträge von george

Diskussionen

Catalaphyllia jardinei thumbnail

george @ Catalaphyllia jardinei am 23.08.18

Wie in meiner Haltungserfahrung am 22. 8.18 beschrieben, pflege ich 2 dieser wunderschönen Korallen seit fast 8 Jahren in einem 800 Liter - Becken.
Seit Anfang August stelle ich fest, dass sich der Polyp einer Koralle (ca. 20cm Durchmesser) vom Kalkskelett löst. Das Tier ist vom Erscheinungsbild und der Vitalität in keiner Weise
beeinträchtigt. Ich befürchte, dass sie sich demnächst komplett von der Unterlage löst, ohne dass ich etwas dagegen tun kann?
Michael Mrutzek vermutet, dass erhöhte PO4 und NO3 Werte die Ursache sind. (NO3 10 , PO4 0,1) war auch schon höher.
Könnte es sein, dass nicht diese Werte die Ursache sind, sondern ein zu niedriger KH Wert? ich bekomme es nicht hin, den Wert auf 7 - 8 zu erhöhen. (Habe es auch nicht massiv versucht, da alle Bewohner damit keine Probleme zu haben scheinen).
PH Wert ist zwischen 7,8 und 8.
Das Erscheinungsbild der Gesamtanlage ist recht positiv, das Wachstum der Korallen hält sich in Grenzen, entwickelt sich aber stetig.
Hat Jemand von Euch schon ähnliche Erfahrungen machen müssen? Wenn das Tier verendet ist es schon ärgerlich.
Liebe Grüße George

Korallenbleiche thumbnail

george @ Korallenbleiche am 22.11.16

Ich habe seit etwa 4 Tagen das Problem, dass eine Montipora von der Korallenbleiche befallen ist. Nach der Umstellung auf LED Beleuchtung vor knapp einem Jahr, begann sich eine Acanthastrea nach und nach zurückzubilden. Einer benachbarten Montipora (?) schien die Beleuchtung jedoch sehr gut zu tun, sie entwickelte sich prächtig und begann die Acanthastrea nach und nach zu überwachsen. Vor etwa 10 bis 14 Tagen starben die letzten Polypen ab. Vor 4 Tagen bemerkte ich, dass die Monti ausblich - ich empfinde es als rasend schnell. In den 4 Tagen blich eine fläche von ca. 6 x 8 cm total aus. ein ende scheint nicht absehbar. Kann man da überhaupt etwas dagegen tun? Ich bin da sehr hilflos und auch etwas traurig.
Habe ein Bild dazu eingestellt.

george

Haltungserfahrungen

Catalaphyllia jardinei thumbnail

george @ Catalaphyllia jardinei am 25.08.18

Ich meine natürlich LPS - Koralle!
George

Pseudochromis aldabraensis thumbnail

george @ Pseudochromis aldabraensis am 25.08.18

Seit einem Jahr pflege ich 2 Tiere in meiner 1000 Liter Anlage. Das heißt bis vor einer Woche, jetzt pflege ich noch einen! Das eine Tier ist vor einer Woche aus dem Becken gesprungen und leider verendet.
Die beiden Tiere, Nachzuchten, waren vom ersten Tag an putzmunter. Beim Kauf maßen sie etwa 3 - 4 cm, inzwischen haben sie eine Größe von ca. 8 cm erreicht.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie weder aggressiv noch ängstlich sind. Sie teilen sich das Becken mit einigen Doktorfischen, aber auch kleinen Bewohnern wie Gramma Loreto (2)
Schwertgrundeln (2), auch Garnelen ignorieren sie völlig. Ich kann bestätigen, dass sie schon mal am Bodengrund eine Mulde graben, aber ohne größere Flächen zu bearbeiten.
Ich denke, dass es sich bei den Tieren um ein Paar handelt - ein Fisch ist etwas größer und hat wesentlich mehr "blau" in der Schwanzflosse. Gelegentlich jagt der Größere den Anderen,
aber im nächsten Moment balzt er wieder um sie (?).
Sie sind sehr flink, aber nicht schreckhaft wie z.B. die Schwertgrundeln. Ich musste sie auch schon aus dem Technikbecken bergen.
Was ich als sehr kurios beobachtet habe, die Tiere haben sich zu wahren "Grenzgängern" entwickelt. Meine beiden Becken, 800 u. 200 Liter, sind über ein 40er PVC - Rohr und einen Überlauf miteinander verbunden. Diese Hürde haben sie mehrmals am Tag überwunden. Als ich dies das erste Mal beobachtete, traute ich meinen Augen nicht! Nicht nur, dass sie durch das Rohr schwimmen mussten, sie mussten auch über die Kante des Überlaufes springen! Sicher hat sich der Mann vor einer Woche dabei etwas übernommen?!
In dem kleinen Becken leben 2 Pseudochromis Wurdemanni und ein Pinzettfisch, auch mit denen gab es keinerlei Auseinandersetzungen.
Ich habe so viel Freude an den Tieren, dass ich mir sehr wahrscheinlich wieder einen zweiten Fisch dazu kaufen werde. Ich hoffe, dass sie sich dann auch vertragen.

Catalaphyllia jardinei thumbnail

george @ Catalaphyllia jardinei am 21.08.18

Seit fast 8 Jahren pflege ich 2 dieser wunderschönen SPS Korallen in meinem 800 Liter - Becken. Sie unterscheiden sich in Größe, Farbe und Erscheinungsbild voneinander.
Ich habe bei der Pflege bisher keinerlei Probleme gehabt, die Tiere entwickelten sich ganz ausgezeichnet. Seit einigen Jahren beleuchte ich das Becken mit LED Lampen, was sich sehr gut auswirkte. Die Tiere werden nicht vorsätzlich mit Futter versorgt, sicher können sie beim Füttern der Fische Nahrung aufnehmen, was ich aber noch nicht beobachtet habe.
Die Wasserwerte schwanken durch den Fischbesatz durchaus auch mal auf 0,2 PO4 und >10 NO3. Ich konnte bisher keinerlei negative Auswirkungen beobachten - übrigens auch bei allen anderen Korallen in meinem Becken!
Seit Anfang August beobachte ich bei dem bis 20 cm großen Tier, dass sie sich von ihrer Unterlage ablöst. Das Tier selbst ist vollkommen unverändert, prächtig in der Erscheinung.
Der Kontakt zur Unterlage hat sich auf ca. 2 cm² verringert! Ich habe mittlerweile die Befürchtung, dass sie sich gänzlich ablöst. Ich weiß auch nicht was ich dabei tun könnte?
So werde ich abwarten und sehen, was passiert.

Naso lopezi thumbnail

george @ Naso lopezi am 17.06.15

habe diese 2 Tiere 4 Jahre gepflegt, völlig unkompliziert, nicht zänkisch, fressen alles!
Sie wurden vor 2 Jahren allerdings zu groß für mein 800l Becken. Sie schwimmen jetzt in einem 4000 l Becken und fühlen sich pudelwohl.
Wie Robert schon andeutet, handelt es sich bei den Tieren um Naso vlamingii!
Die Tiere sind jetzt ca. 30cm groß und das Männchen hat eine wunderschön ausgezogene Schwanzflosse

Rhodactis sp. 07 thumbnail

george @ Rhodactis sp. 07 am 08.03.12

Ich pflege dieses Tier seit über einem Jahr, und
ich denke, dass die Haltung sehr einfach ist.
Selbst bei mäßiger Beleuchtung gedeihen die Tiere prächtig und fluoreszieren sehr schön beim Einsatz von blauem Licht.
Eine für mich positive Erfahrung habe ich gemacht, als ich bemerkte, dass eine der Scheibenanemonen meine "wandernde" Teppichanemone
aufhielt.Bewusst legte ich die Scheibe immer wieder an die Teppichanemone und konnte sie wieder ca. 40 cm an ihren alten Standort "treiben".

"Was ist das?"

was ist das thumbnail

george @ Weichtiere am 22.11.16

Danke Muelly, Oldman hat zur gleichen Zeit die gleichen Tiere eingestellt!
lG George

was ist das thumbnail

george @ Sonstige Meeresbewohner am 22.11.16

Hallo Oldman,
habe ich zur gleichen Zeit eingestellt - was für ein Zufall!
Also Spaghettiwurm

Gruß George

was ist das thumbnail

george @ Korallen & Co am 02.03.16

die Polypen sind ca. 5 cm im Durchmesser, auch bei der grün/orangenen im Hintergrund.
Für eine Acanthastrea ist si zu groß und meine Lobophyllia ist 4 mal so groß.

george

was ist das thumbnail

george @ Korallen & Co am 05.06.12

Vielen Dank Robert

LG Georg

was ist das thumbnail

george @ Verschiedenes am 17.11.10

Manchmal ist es hilfreich, ein abgesägtes Stück weiche Zahnbürste an einem Rohr mit Schlauch zu befestigen und die Zyanos vorsichtig ablösen und gleich absaugen.