Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH aquariOOm.com Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Uranoscopus dollfusi Dollfus' stargazer

Uranoscopus dollfusiis commonly referred to as Dollfus' stargazer. Difficulty in the aquarium: Average. A aquarium size of at least 500 Liter is recommended. Toxicity: Toxic hazard unknown.


Profilbild Urheber Joe De Vroe, USA

Foto: El Gouna, Ägypten, Rotes Meer

05 Oktober 2008, 20cm
Courtesy of the author Joe De Vroe, USA Joe De Vroe

Uploaded by AndiV.

Image detail


Profile

lexID:
13454 
AphiaID:
274036 
Scientific:
Uranoscopus dollfusi 
German:
Dollfus 'Sterngucker, Dollfuß Stargazer Fisch 
English:
Dollfus' Stargazer 
Category:
Stargazer 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Uranoscopidae (Family) > Uranoscopus (Genus) > dollfusi (Species) 
Initial determination:
Brüss, 1987 
Occurrence:
Suez-Kanal, Arabian Sea, Egypt, Gulf of Aqaba / Gulf of Eliat, Gulf of Oman / Oman, Western Indian Ocean 
Sea depth:
5 - 46 Meter 
Size:
up to 9.06" (23 cm) 
Temperature:
24,5 °F - 28,7 °F (24,5°C - 28,7°C) 
Food:
Fish (little fishes), Invertebrates, Predatory, Zoobenthos 
Tank:
109.99 gal (~ 500L) 
Difficulty:
Average 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life:
 
More related species
in this lexicon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2020-12-21 18:04:50 

Info

Uranoscopus dollfusi hat einen großen Kopf mit der Mundöffnung an der Oberseite des Kopfes, sein Körper wird zum Schwanz hin kleiner und dünner.
Besonders auffällig ist die schwarze Rückenflosse.

Diese Art von Himmelgucker leben einzelgängerisch, und sind meistens mit allem außer den Augen und dem Maul im Sand versteckt.
Die räuberische lebende Art bewohnt sandige und schlammige Böden von Lagunen und Außenriffen, der Himmelsgucker liegt versteckt im Sand und lockt seine Beute mit einem Tentakel aus ihrem Unterkiefer an, wenn die Beute nahe genug ist, stürzt sich der Räuber auf seine Beute und verschlingt sie sofort.

Auf dem Speiseplan des Räubers stehen vor allem kleine Fische wie Grundeln und verschiedene wirbellose Tiere.
Sterngucker sind schwer zu entdecken, da sie meist gut versteckt sind.

Uranoscopus dollfusi ähnelt Uranoscopus sulphureus, der aber drei dunkle Bänder quer über den Körper zeigt.

External links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. Flickr Homepage Rafi Amar (multi). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. Peer Into Your World (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Pictures

Adult


Commonly


Husbandry know-how of owners

0 husbandary tips from our users available
Show all and discuss