Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Meerwasser24.de Fauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Goniopora tenuidens Blue-Purple Goniopora


Profile

lexID:
2508 
Scientific:
Goniopora tenuidens 
German:
Blaulilafarbene Margeritenkoralle 
English:
Blue-Purple Goniopora 
Category:
Stony Corals LPS 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Scleractinia (Order) > Poritidae (Family) > Goniopora (Genus) > tenuidens (Species) 
Initial determination:
(Quelch, ), 1886 
Occurrence:
Australia, Great Barrier Reef, Indo Pacific 
Size:
up to 9.84" (25 cm) 
Temperature:
75.2 °F - 80.6 °F (24°C - 27°C) 
Food:
Plankton, Zooxanthellae / Light 
Tank:
44 gal (~ 200L) 
Difficulty:
Average 
CITES:
Appendix II ((commercial trade possible after a safety assessment by the exporting country)) 
Related species at
Catalog of Life:
 
More related species
in this lexicon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2008-06-13 23:42:20 

Husbandry

Description: Colonies are massive, hemispherical or irregular. Corallites are rounded with thin walls and have six prominent paliform lobes. Polyps are closely compacted, uniform in length and have tentacles of uniform length.

Similar Species: Goniopora minor, which has thick pali forming a crown. See also G. pearsoni; and G. norfolkensis which lacks paliform lobes.

External links

  1. Goniopora.org (en)



Pictures

Commonly

2
1
1

Husbandry know-how of owners

Deniz am 30.05.19#3
Ich halte seit ein paar Jahren eine größere Halbkugel der Goniopora, die sehr langsam wächst. Allerdings werden alle paar Monate kleine "Bündel" Polypen aus dem Verbund abgestossen, die dann im Becken herumschwimmen. Zurück bleibt dann eine kahle Stelle, die vorerst nicht wieder bewachsen wird. Meine Doktoren lieben die Algen die sich dann darauf absetzen.
FrankZ am 28.10.08#2
Eine gut zu haltende Goniopora,sie steht bei uns auf dem Boden bei guter HQI und T5 Beleuchtung.
Nur sehr leichte Ströhmung sonst kommen die Polypen nicht richtig raus.
Staubfutter scheint ihr auch gut zu bekommen.
Wöchentlicher Wasserwechsel fördert das Wachstum und verschönert noch das Polypenbild.
zakk am 08.07.08#1
Nach mehrmaligen Platzwechsel hat sich herausgestellt, das diese Koralle eher was für die Mittellichtzone ist, nur dann fährt sie ihre langen sehr fleischigen Polypen voll aus.

Des weiteren sollte sie auf keinen fall direkter Strömung ausgesetzt werden.

Sie reagiert ziemlich empfindlich, wenn irgendwelches Getier auf ihr herumkrabbelt. (Garnelen etc.)

Kein Anfängertier, aber das ist wohl bei keiner Goniopora der Fall.

Was den Wasserwechsel angeht, kann ich nur sagen das ich monatlich ca. 30% austausche (Bei 400 Litern ist das auch nicht so Teuer) und das bekommt allen Tieren im Becken gut.
3 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Goniopora tenuidens

Last comment in the discussion about Goniopora tenuidens