Anzeige
Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquariOOm.com Amino Organic Tropic Marin Meerwasser24.de

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Dear visitor,

Welcome to reeflex.net, the interactive online encyclopedia for marine life worldwide, founded in the year 2000 by a group of enthusiastic reef keepers.
Over the years and due to the brilliant underwater photographers and marine experts it has developed into a comprehensive database for the identification of marine animals and plants for all interested people.
As an interactive online encyclopedia reeflex.net lives on the shared experience of its users, whether they are divers, saltwater aquarists or other people interested in marine biology. We welcome you to attribute your images and comments.

The intention of reeflex.net, however, is to provide a serious and reliable source of reference for all its users. Please note that we only accept useful contributions with a well-sounded basis in knowledge or experience as well as high-quality images. Any comments not matching these criteria, containing obviously wrong information, etc. may be deleted by our administrators without notice.
Once again thank you very much for your interest. We hope that you do enjoy your visit to reeflex.net

An important note regarding the number of litres in the lexicon: It is difficult to specify the optimum number of litres for each animal. It can only be understood as a rough starting point. The various individual factors, such as the pool structure (decoration), the entire stocking and the available swimming space, which play an important role, must be taken into account. It is therefore in the interest and responsibility of every caregiver to determine this in detail beforehand!

Translated with www.DeepL.com/Translator
Your reeflex team


New husbandry knowledge

JuliaSuperSaiyajin @ Munida sp.

Hallo, ich halte 2 dieser Springkrebse seit einigen Monaten in einem 200l Aquarium

In der Haltung sind sie sehr einfach. Sie fressen alles an fleischlicher Nahrung, was man ihnen reicht (FroFu, Trockenfutter).
Sie mögen Vorsprünge und Höhlen, in die sie sich zurückziehen können. Sie häuten sich regelmässig.

Zu Beginn waren sie sehr standorttreu, wechseln ihr Plätzchen inzwischen aber regelmässig und sie verpassen wirklich keine Fütterung. Sobald sie Futter wittern krabbeln sie drauf los. Dabei sind sie ziemlich gierig. Sie popeln sogar das LPS Grow&Color aus den Steinkorallen raus. Sind ziemliche Grobmotoriker, haben aber bisher absolut keinen Schaden angerichtet.

Zum Sozialverhalten: Meine zwei haben sich schonmal kurz nachgejagt. Scheinen lieber alleine zu sein. Allerdings kann ich aber keine Geschlechtsunterschiede feststellen, evtl. sind meine ja gleichgeschlechtlich. Habe zumindest noch keinen Laichballen oder Ablaichen oder etwas in dieser Richtung feststellen können.

Bei einem meiner Tiere fehlten nach der Häutung beide Arme. Nach einigen Häutungen wachsen diese offenbar wieder nach. Zuerst war nur ein kleiner Arm da, bei der nächsten, war er etwas grösser, irgendwann folgt der zweite kleine Arm usw.

Die Krebse haben unterschiedliche Persönlichkeiten und eine gewisse Intelligenz, da sie Fütterungs-Abläufe nach etwas Eingewöhnung erkennen (z.B. Strömungspumpe aus = Futter ist entweder in Koralle oder am Boden hat es Reste, Pinzette kommt zu ihnen = ich reiche Ihnen was, Futterrohr = daraus kommt was feines, also Stelle ich mich drunter).

Der eine Krebs ist schlimm gierig: Er packt sich mehr als er überhaupt tragen geschweige denn futtern kann und gibt nichts wieder her. Sieht ziemlich witzig aus, wie er so verzweifelt mit Mundwerkzeug, Beinchen und Scherchen versucht alles an sich zu krallen.
Übrigens nutzen meine beiden Krebse ihre grossen Scheren, um Futter, das sie gerade nicht mehr fressen mögen, für später aufzubewahren. Sie halten sich dann ein Bröckchen mit einer Schere und chillen dann irgendwo unter einem Vorsprung oder einer Höhle damit. Sie halten den Snack teilweise eine gefühlte Stunde so (habe nie genau auf die Zeit geguckt oder so).

Meine beiden leben mit diversen kleinen Garnelen und Krabben und anderem Kleingetier im Aquarium. Bisher sind sie nicht negativ aufgefallen. Scheinen auch kein Interesse an Muscheln, Schnecken, Würmer (ausser jemand hat einen Borstenwurm angefressen, dann gehen sie die Beute klauen), Stachelhäutern, Fischen oder so zu haben. Meine beiden Boxerkrabben konnte ich nur etwa zwei Wochen beobachten, dann sind sie verschwunden. Aber naja, da wuselt so einiges bei mir im Aquarium rum und manchmal hat man einfach Pech. Da selbst meine Antonbrunni Garnelen friedlich neben den Krebsen coexistieren können, denke ich nicht, dass sie etwas mit diesem Verschwinden zu tun haben. Auch die Mithrax sind nicht sehr kräftig und bleiben unbehelligt.

Was ich aber festgestellt habe, ist dass auf jeden Fall alle Tiere Abstand zu den beiden halten. Wenn einer von ihnen unter den Vorsprung der Putzergarnelen krabbelt, suchen die sich lieber ein anderes Plätzchen. Es sei aber angemerkt, dass die Springkrebse nicht sehr geschickt sind. Denke nicht, dass sie ein gesundes Tier zu fassen bekämen.

Also ich kann diese Tiere empfehlen, bin sehr zufrieden mit ihnen. Haben ein schönes, aber fleckiges rot, waren bei mir immer friedlich und sind kaum scheu.


brookshaw @ Siganus guttatus

Ich halte dieses Tier seit knapp zwei Jahren. Der Fisch ist sehr friedlich und aufgeweckt der sich auch beim Werkeln im Becken für den Pfleger interessiert und nicht gleicht flüchtet. Er frisst eigentlich alles: Flocken, Granulat und Frostfutter. Leider hat meiner angefangen trotz ausreichend Fütterung sichtbar abzumagern bis die Wirbelsäule sichtbar wurde. Tägliche Fütterung mit Norialgen scheint aber zu helfen, ich habe den Eindruck dass er diese Ballstreiche Kost benötigt.


Hausriff_Youtube @ Nemateleotris decora

Ich habe ein neues Video über Dekor Schwertgrundeln auf Youtube hochgeladen

https://www.youtube.com/watch?v=VTda5Zmn2uY​


Hausriff_Youtube @ Nemateleotris magnifica

Ich habe ein neues Video über Feuerschwertgrundeln auf Youtube hochgeladen

https://www.youtube.com/watch?v=VTda5Zmn2uY​


Pustoed @ Caulerpa brachypus

Ich halte und züchte diese Alge separat, da meine Centropyge Heraldi(und manchmal sogar Chrysiptras!) diese Alge sehr gern fressen. Meiner Meinung nach kann C. Brachypus als gutes Zusatzfutter für algenfressende Fischarten(Kaiserfische, manche Doktorfische, usw.) bezeichnet werden.


klauskastl @ Ecsenius midas

Seit 02/2020 schwimmt ein Paar sehr friedlich im Becken, die Haltungsbeschreibung kann ich nicht bestätigen. Die beiden schwimmen sehr oft im Freiwasser. Gefressen werden Frostartemia und Lobstereier, Frostmysis werden nur sehr spärlich angenommen. Die beide midas sind 9-10 cm und 7-8 cm groß.


klauskastl @ Amphiprion allardi

Seit 10 Monaten schwimmt ein Paar Amphiprion allardi im Becken - die beiden sind ca. 9-10 cm M + 7-8 cm W groß.
Gefressen wird Frostfutter: Artemia, Mysis, Krill und Garnelenfleisch ca. 5 mm große Stücke sowie Sandgarnelen.
Peletts werden auch sehr gerne genommen - 2 mm Größe.


JensPeter @ Tripneustes gratilla

Sehr schöne und pflegeleichte Tiere. Vertragen aber kein phycoEx. Sind nach der ersten und zweiten Dosierung verendet. Schade. Werde mir wieder welche zulegen. Sind sehr gute Algenvertilger.