Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Zootonic Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Zostera nigricaulis Seagrass


Profile

lexID:
12569 
AphiaID:
593702 
Scientific:
Zostera nigricaulis 
German:
Seegras 
English:
Seagrass 
Category:
Seaweeds 
Family tree:
Plantae (Kingdom) > Tracheophyta (Phylum) > Magnoliopsida (Class) > Alismatales (Order) > Zosteraceae (Family) > Zostera (Genus) > nigricaulis (Species) 
Initial determination:
(J.Kuo) S.W.L.Jacobs & D.H.Les, 2009 
Occurrence:
Tasmanien, Australia, Bass Strait, Great Australian Bigh, New South Wales, South Australia, Tasman Sea, Western Australia 
Sea depth:
1 - 30 Meter 
Size:
up to 55.12" (140 cm) 
Temperature:
71.6 °F - 80.6 °F (22°C - 27°C) 
Food:
Dissolved inorganic substances) f.e.NaCL,CA, Mag, K, I.P, Dissolved organic substances, Photosynthesis 
Difficulty:
There are no reports available yet that this animal has already been kept in captivity successfully 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life:
 
More related species
in this lexicon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2019-11-21 13:03:36 

Husbandry

Zostera nigricaulis bildet In weichen Sedimenten in Gezeitenbecken und flachen subtidalen Gewässern, und in geschützten Sandböden große und dichte Seegrasbetten.
Zostera nigricaulis blüht regelmäßig und wächst schnell, vermehrt sich aber auch durch Rhizome.
Die Betten dieser Seegrasart unterstützen verschiedene Gemeinschaften von Fischen und Wirbellosen.

Seegräser sind wichtig:
- Nahrung für Tiere wie Dugongs, Schildkröten und Fische
- Verstecke und Ablaichmöglichkeiten für Fische und Wirbellose
- Lebensraum für Kleinkrebse, Schwebgarnelen und Fischlarven
- Zusammenhalt des Sandbodens durch ein Geflecht aus Wurzeln und Rhizomen
- Produktion von Sauerstoff durch die Fotosynthese
- Verbrauch und Bindung von CO2

Seegrasbetten sind, ähnlich wie Mangroven, Kinderstuben für viele Meerestiere, diese Biotope sind aber, wie fast alles, vom Menschen bedroht:
- Wasserverschmutzung
- mechanische Schäden durch Boote und Schleppnetze,
- Änderung der Küstenentwicklung
- Einleitung von Dünger für zu übermäßigen Algenwachstum und dem Absterben von Wasserpflanzen

Neben den menschgemachten Problemen hält auch die Natur eine unangenehme Überraschung für Seegräser bereit:
- Sedimentation durch starke Strömung oder Stürme

Das Gras bildet lange, runde, drahtige, dunkle Stängel, mit einer Gruppe (5-12) von Blättern. Die Blätter sind flach und lang und haben drei Längsrippen und eine abgerundete, stumpfe Blattspitze.
Die Blätter sind grün mit einem dunkelbraunen, drahtigen Stiel.

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

0 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Zostera nigricaulis

Last comment in the discussion about Zostera nigricaulis