Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Acrossota amboinensis mat polyps


Profile

lexID:
1547 
Scientific:
Acrossota amboinensis 
German:
Röhrenkoralle 
English:
mat polyps 
Category:
Stolonifera 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Alcyonacea (Order) > Acrossotidae (Family) > Acrossota (Genus) > amboinensis (Species) 
Initial determination:
(Burchardt, ), 1902 
Occurrence:
Indo Pacific, Indonesia, Papua New Guinea, Philippines, Raja Amat 
Size:
up to 7.87" (20 cm) 
Temperature:
75.2 °F - 82.4 °F (24°C - 28°C) 
Food:
Zooxanthellae / Light 
Tank:
22 gal (~ 100L) 
Difficulty:
Average 
Related species at
Catalog of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2017-05-26 20:05:33 

Husbandry

Acrossota amboinensis (Burchardt, 1902)

Acrossota amboinensis (the Mat Polyps) which can quickly multiply and grow all over the Live rock in an Aquarium.

Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Stolonifera (Suborder) > Acrossotidae (Family) > Acrossota (Genus) > Acrossota amboinensis (Species)

External links

  1. WoRMS (en)



Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

alge07 am 27.03.12#10
Ohne Anspruch auf die absolute Lösung ;):
Einfach mal Calciumhydroxid probieren.
Osmosewasser, Pulver rein, VORSICHT ÄTZEND !!
Das ganze mit einer Ca-/Mg- Testpritze mit diesen spitzen Plastekanülen aufziehen. Die Kanüle muss dabei schon drauf sein, um Verstopfungen zu verhindern.
Strömung aus!
Dann eine Wolke über die Stelle legen und abbinden lassen.
Geht nach etwas Übung auch an senkrechten Stellen und kommt eben in die Löcher.
KEIN Beckenwasser aufziehen.
So mach ich das mit überwachsenden Briareum, GR mit guten Erfolg.
Danach pH und Ca messen, nicht zuviel auf einmal.

Vielleicht kann ja jemand mal berichten...
alufolie am 27.03.12#9
Diese Koralle ist die bisher schlimmste Plage, welche ich hatte. Ist sie einmal im Aquarium oder gar auf einer Rückwand mit Riffkeramik, kann man diese nur noch entfernen oder bewachsene Stellen rausbrechen. Ich empfehle jeden, der diese Korallen hat, sie schnellstmöglich zu entfernen.
Azalee am 14.02.12#8
Nachtrag: Das einzige was letztlich half war, diejenigen Steine, bei denen ich nicht absolut sicher war, alle Kriechsprossen entfernt zu haben, in Osmosewasser auszukochen. Korallen, bei denen zwischen den Polypen unerreichbar Polypen der Acrossota saßen, mussten aus dem Becken entfernt werden. Es tat weh, aber dafür ist das Becken jetzt endlich und dauerhaft frei von der Plage.

Übrigens schätze ich diese Koralle als äußerst ernstzunehmende Plage ein: Korallen werden durch Verdrängung geschädigt, die Koralle wächst extrem schnell, es gibt keine (mir bekannten) Fressfeinde, mechanisches Entfernen hilft nur mit Glück.
10 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Acrossota amboinensis

Last comment in the discussion about Acrossota amboinensis