Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com Tunze.com Tropic Marin Reef Actif Korallen-Zucht

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Gobiodon acicularis Needlespine coral goby


Profile

lexID:
1787 
AphiaID:
276921 
Scientific:
Gobiodon acicularis 
German:
Korallen Grundel 
English:
Needlespine Coral Goby 
Category:
Gobies 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Gobiidae (Family) > Gobiodon (Genus) > acicularis (Species) 
Initial determination:
Harold & Winterbottom, 1995 
Occurrence:
Australia, Central Pazific, Great Barrier Reef, Indonesia, Palau, Papua New Guinea, Solomon Islands, Tansania, Western Pacific Ocean 
Size:
up to 1.18" (3 cm) 
Temperature:
71.6 °F - 82.4 °F (22°C - 28°C) 
Food:
Brine Shrimps, Flakes, Lobster eggs, Mysis 
Tank:
44 gal (~ 200L) 
Difficulty:
Average 
CITES:
Not evaluated 
Related species at
Catalog of Life:
 
More related species
in this lexicon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2006-03-15 20:37:22 

Husbandry

Harold & Winterbottom, 1995

Very rare in European Reeftanks. But very nice :-)

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Gobiidae (Family) > Gobiinae (Subfamily) > Gobiodon (Genus) > Gobiodon acicularis (Species)

External links

  1. Fishbase (multi)

Stockliste




Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

madmickel am 17.06.15#5
Hallo zusammen

Ich halt in meinem 300L Becken (Weiche, SPS, LPS) bereits je ein Pärchen G. okinawae und G. histrio. Vor ca. 3 Monaten habe ich bei meinem Händler ein Pärchen G. acicularis entdeckt, und nachdem ich mich gut informierte (online) auch mitgenommen.
Vom ersten Moment an haben sie sich sehr gut mit den okinawae vertragen, die histrio werden ignoriert. Das ist daher verwunderliche, da die okinawae ansonsten den "boss" raushängen, und die anderen Fische gerne ein bisschen ärgern wenn sie ihnen zu nahe kommen.
Mittlerweile hat das Pärchen acicularis eine handball große S. pistillata "Milka" bezogen und scheint sich darin wohl zu fühlen. Anfangs konnte man sie kaum sehen, sie tauchten komplett im Korallenstock unter. Mittlerweile zeigen sie sich öfters und entdecken zunehmend die Umgebung. Die anfängliche schäue scheint sich langsam zu legen.

Ernährung: Bisher schwer zu sagen, da man nicht gut sieht was sie fressen, weil sie im Korallenstock sitzen. Ich konnte auf jedenfall schon beobachten das sie an FroFu Mysis, Artemien und Lobstereier gegangen sind. Flocken bis jetzt garnicht. Man sieht den Ernährungszustand gut am Bauch, sobald er anfängt leicht einzufallen muss man sich noch mehr mühe geben. Mit Lobstereiern kann man die meisten aus der Gattung Okinawae wieder gut hochpäppeln.

Wünsche allen viel spass, die diese schönen Tiere besitzen oder sie sich noch zulegen wollen!
Michael
Ursula01 am 23.01.15#4
Habe seit ca. 2 Monaten 2 dieser dunklen Gobies. Fressen bei mir alles (Artemia, kl.Mysis, Lobstereier, Flocken etc) und sind gerne mit den gelben Gobiodon Okinawae zusammen.
Je nach ausgesuchtem Nachtlager wird die Farbe grau bis fast weisslich. Sobald man sie mit Licht bestrahl färben sie sich jedoch schnell wieder dunkel.
Sind recht aktiv und im Vergleich zu den Gobiodon Hitrios immer sichtbar und vorne im Geschehen. Sind auch keineswegs schreckhaft, eher sehr neugierig.
K.N. am 26.05.12#3
Ein sehr hübscher und interessanter Fisch! In meinen Augen auch sehr pflegeleicht, mag nur kein Trockenfutter!

Hat wohl die Macke neu eingesetzte Fische zu jagen, auch wenn sie ein wenig größer sind...hat meinen Putzerlippfisch genervt und jetzt seit gestern meine neue grüne Korallengrundel!!! Hoffe das legt sich, wie auch mit dem Putzer wieder...


5 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Gobiodon acicularis

Last comment in the discussion about Gobiodon acicularis