Fauna Marin GmbHAqua MedicTropic Marin Syn-Biotic MeersalzGrotech GmbHTunze.com

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Gammarus sp. Gammaridea


Profile

lexID:
2065 
Scientific:
Gammarus sp. 
German:
Flohkrebs 
English:
Gammaridea 
Category:
Other Crustaceans 
Size:
up to 0.39" (1 cm) 
Temperature:
32 °F - 77 °F (°C - 25°C) 
Food:
Algae, Detritus, omnivore 
Tank:
11 gal (~ 50L) 
Difficulty:
very easy 
Related species at
Catalog of Life:
  • Gammarus acherondytes
  • Gammarus annulatus
  • Gammarus bousfieldi
  • Gammarus chevreuxi
  • Gammarus crinicornis
  • Gammarus daiberi
  • Gammarus desperatus
  • Gammarus duebeni
  • Gammarus fasciatus
  • Gammarus finmarchicus
 
More related species
in this lexicon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2007-05-09 13:48:52 

Husbandry

Gammarus


Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Multicrustacea (Superclass) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Peracarida (Superorder) > Amphipoda (Order) > Senticaudata (Suborder) > Gammarida (Infraorder) > Gammaridira (Parvorder) > Gammaroidea (Superfamily) > Gammaridae (Family) > Gammarus (Genus)

Pictures

Spawn

1

Commonly

1
1
1
1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

Michael_LD am 24.05.18#6
ich habe recht viele von diesen Tierchen im Aquarium, ein 200l Eheim Becken. Ich beobachte, dass die Tiere Bryopsis abweiden, sodass diese sich nicht vermehren können. Ich habe allerdings wenig Bryopsis und viele von diesen Tierchen. Ich muss daher sagen, ich halte die Tiere für einen Gewinn im Becken.
AnneMariesHomereef am 09.01.18#5
In meinem Sumpffilter (Refugium mit C.Taxifolia) explodiert gerade deren Population geradezu.
Im Schaubecken halten die Fische die Krebschen wohl in Grenzen, es sind nur vereinzelt mal welche zu sehen, im großmaschigem Schaum vom Rieselfilter, im Abschäumer und in dem Segment des Sumpffilters, in dem das Wasser über lebende Steine gezwungen wird, sind ständig einige unterwegs.
Meine niederen Tiere, pumpende Xenien, Keniabäumchen, Rhodactis sp.,usw. bleiben von den Tierchen unbehelligt.
TheYear2525 am 14.08.14#4
Ich mag diese Krebese eigentlich überhauptnicht. Sie kommen mir sehr agressiv vor. Ich habe sie dabei beobachtet, wie sie kleine Asseln, die die scheibe abweidetend angriffen und auch winzige Würmer. Als ein Feuerwurm in eine Höhle eindrang, die von ihnen gern bewohnt wurde, wurde er attackiert, obwohl zig mal größer war.
Das Verschwinden eines Hydrozoons und winziger Seescheiden viel mit dem Auftreten der Flohkrebse zusammen, auch wenn ich meine Hand nicht für einen Kausalzusammenhang ins Feuer legen würde.
6 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Gammarus sp.

Last comment in the discussion about Gammarus sp.