Fauna Marin GmbHTropic Marin Syn-Biotic MeersalzTunze.comcompact-lab Tropic MarinFauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Neotrygon kuhlii Bluespotted stingray


Profile

lexID:
2367 
Scientific:
Neotrygon kuhlii 
German:
Blaugepunkteter Rochen 
English:
Bluespotted stingray 
Category:
Stingrays 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Elasmobranchii (Class) > Myliobatiformes (Order) > Dasyatidae (Family) > Neotrygon (Genus) > kuhlii (Species) 
Initial determination:
(Müller & Henle, 1841) 
Occurrence:
Australia, Cook Islands, East Africa, Fiji, Guam, Indo Pacific, Indonesia, Japan, Madagascar, Malaysia, Mauritius, Micronesia, Myanmar, New Caledonia, Palau, Papua New Guinea, Philippines, Red Sea, Samoa, Somalia, South-Africa, Sri Lanka, Taiwan, Tansania, Thailand, the Andaman Sea, Tonga, Vanuatu, Vietnam, Western Pacific Ocean 
Size:
up to 27.56" (70 cm) 
Temperature:
71.6 °F - 80.6 °F (22°C - 27°C) 
Food:
Crabs, Food specialist, Schrimps, Shrimps 
Tank:
659.94 gal (~ 3000L) 
Difficulty:
experts only! very hard to keep 
Offspring:
None 
Toxicity:
toxic 
Related species at
Catalog of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2007-09-20 08:45:02 

Toxicity


Neotrygon kuhlii ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Neotrygon kuhlii halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Husbandry

(Müller & Henle, 1841)

A solitary species found on sandy bottoms near rocky or coral reefs.
Food: Crabbs and shrimps. The venomous spine can inflict a painful wound. Its one of the smallest rays.
Only for spezialists with "sandbed" tanks!

Synonyms:
Amphotistius kuhlii (Müller & Henle, 1841)
Dasyatis kuhli (Müller & Henle, 1841)
Dasyatis kuhlii (Müller & Henle, 1841)
Dasybatus kuhli (Müller & Henle, 1841)
Dicerobatis kuhlii (Müller & Henle, 1841)
Raya trigonoides Castelnau, 1873
Trygon kuhlii Müller & Henle, 1841

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Elasmobranchii (Class) > Neoselachii (Subclass) > Batoidea (Infraclass) > Myliobatiformes (Order) > Dasyatidae (Family) > Neotrygon (Genus) > Neotrygon kuhlii (Species)

External links

  1. Fishbase (eng)

Pictures

Commonly

2
1
1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

kerstin.friedler am 05.06.11#1
Ich halte diesen Rochen seit ca. 1,5 Jahren, bei artgerechter Fütterung ist er recht leicht zu halten, Voraussetzung ist jedoch ein wirklich großes Becken, nicht nur in der Tiefe und Länge sondern auch in der Höhe, da er recht gerne weite Kreise zieht.
Viel mehr gibt es Probleme mit der Vergesellschaftung anderer Fische, diverese Drückerfische (Leopardendrücker) oder größere Kaiser (Franzosenkaiser usw.) und auch Rotmeerdoctoren, Putzerlippfische sind nicht geeignet. Sie beisen den Tieren den Schwanz ab, bzw. picken an Augen, Atemlöchern oder an den blauen Punkten. Wer sich wirklich in Betracht zieht so ein Tier zu halten sollte sich gut informieren.
Bodenguckermakrelen, Silberflossenblätter, Muränen oder andere Räuber sind gut zu vergesellschaften (Vorsicht bei zu großen Rotfeuerfischen, wenn zu wenig Schwimmraum im Becken ist, können sich die Rochen an den Fischen verletzen!!- nicht empfehlenswert) Das Becken sollte mind. 5m² Bodenfläche und eine Höhe von 1m und mehr haben.
1 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Neotrygon kuhlii

Last comment in the discussion about Neotrygon kuhlii