Fauna Marin GmbHPreis AquaristikGrotech GmbHTunze.comaquaiOOm.com

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Cenometra bella Feather Star

...

Federstern - Feather Star - Cenometra bella - (c) by Martin Hablützel, unterwasserfoto.ch Aufnahmeort: Kawula, Banda-See, Indonesien

Uploaded by robertbaur.
Image detail


Profile

lexID:
3628 
Scientific:
Cenometra bella 
German:
Federstern 
English:
Feather Star 
Category:
Feather Stars 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Crinoidea (Class) > Comatulida (Order) > Colobometridae (Family) 
Initial determination:
Hartlaub,, 1990 
Occurrence:
Ashmore and Cartier Islands, Australia, Banda Sea, Guam, Indonesia, Japan, Marschall Islands, Micronesia, Myanmar, New Caledonia, Palau, Philippines, Taiwan, Western Pacific Ocean 
Sea depth:
1 - 55 Meter 
Size:
up to 5.91" (15 cm) 
Temperature:
73.4 °F - 80.6 °F (23°C - 27°C) 
Food:
Amphipods, Copepods, Dustfood , Food specialist, Phytoplankton, Plankton, Zooplankton 
Tank:
33 gal (~ 150L) 
Difficulty:
only for advanced aquarists 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
non-toxic 
CITES:
not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
More related species
in this lexicon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-03-14 11:20:28 

Husbandry

Scientific Name: Cenometra bella
Size: Arms up to 6 in. (15 cm)
Depth: 30-130 ft. (10-40 m)
Distribution: West Pacific, Indonesien

Pictures

Commonly

1

Husbandry know-how of owners

waltini am 14.03.18#1
Habe das dir schon über ein Jahr im Aquarium braucht Kieselalgen und Plankton deswegen die Seitenscheibe mehr mehrmals Wöchentlich mit Magnet reinigen damit der Stern Kieselalgen aus dem Aquarium filter kann , Bei Osmosewasser Silikat filter weglassen damit Kieselalgen wachsen können. Plankton verwende flüssiges Planktonkonsentrat 2 ml für 100 liter . Weiter ist mir aufgefallen das das Tier meist vor dem abschalten der Beleuchtung sehr aktiv mit dem Armen wedelt um Nahrung aufzunehmen. Wenn ein Tier mit dem Armen in einer Felsspalte hängen bleibt kann es diesen Abwerfen. Bitte nicht aus dem Becken entfernen den daraus entsteht bei genug fütter ein neues Tier dauer ca 3 Monate . Algenrefugium glaub ich das von vorteil ist da die Tiere mit Wasserwechsel Probleme haben . Auch glaube ich das das Tier eher für ein Becken mit Weichkorallen und nicht für Steinkorallen geeignet ist , da Weichkorallen mehr Nährstoffe im Wasser vertragen als Steinkorallen. Wer das Tier länger halten will sollte mit Kieselalgen und Höheren Nährstoffgehalt klar kommen sonst klappt es nicht
1 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Cenometra bella

Last comment in the discussion about Cenometra bella