Extremcoralscompact-lab Tropic MarinDejongPreis AquaristikTropic Marin Syn-Biotic Meersalz

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Thor amboinensis Squat anemone shrimp


Profile

Scientific:
Thor amboinensis 
German:
Hohlkreuz-Garnele 
English:
Squat anemone shrimp 
category:
Shrimps 
Synonyms:
  • Hippolyte amboinensis (de Man, 1888)
  • Thor discosomatis (Kemp, 1916)
 
family tree:
Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Malacostraca (Class) > Decapoda (Order) > Hippolytidae (Family) > Thor (Genus) > amboinensis (Species) 
Initial determination:
(De Man, 1888) 
occurrence:
Vereinigte Arabische Emirate, Australia, Belize, Bermuda, Brazil, Caroline Island, Circumtropic, East Africa, Easter Island (Rapa Nui), French Polynesia, Hawaii, Indo Pacific, Iran, Japan, Kenya, Madagascar, Madeira, Mozambique, New Caledonia, South-Africa, Taiwan, the Canary Islands, the Caribbean, the Society Islands, USA 
Sea depth:
60 Meter 
size:
0.39" - 0.79" (1cm - 2cm) 
temperature:
71.6 °F - 80.6 °F (22°C - 27°C) 
Food:
Brine Shrimps, Flakes, Frozen Food (large sort), Invertebrates, Mysis 
Aquarium:
6.6 gal (~ 30L) 
Difficulty:
average 
Offspring:
Easy to breed 
Toxicity:
Nicht giftig 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
last edit:
2017-09-09 19:51:49 

Captive breeding / propagation

Thor amboinensis lässt sich gut züchten. Im Handel sind Nachzuchten verfügbar. Wenn Sie Interesse an Thor amboinensis haben, fragen Sie bitte Ihren Händler nach einem Nachzuchtier anstelle eines Wildfangs. Sie helfen so die natürlichen Bestände zu schützen.

Husbandry

(De Man, 1888)

Associated with Stichodactyla haddoni in Moreton Bay, Australia.

Synonym:
Hippolyte amboinensis de Man, 1888
Thor discosomatis Kemp, 1916

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Multicrustacea (Superclass) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Caridea (Infraorder) > Alpheoidea (Superfamily) > Hippolytidae (Family) > Thor (Genus) > Thor amboinensis (Species)

Pictures

Adult

2
1


commonly

4
3
2
2
2
1
1
1

husbandry know-how of owners

how1 am 05.09.16#9
Seit eineinhalb Jahren pflege ich in meinem 30l Nanoriff 3 von diesen putzigen Garnelen mit einem Randali Knallkrebs und Symbiosegrundel und 2 Trimma rubromaculatus ohne nennenswerte Probleme. anfangs habe ich fast nur Trockenfutter. gereicht, doch seit einem Jahr fast nur Frostfutter - immer eine Mischung von größerenund kleineren Stücken z.B. Lobsetreier- Artemia, Cyclops-Krill, Bosmiden-Mysis. Die Tiere sehen gesund aus und wackeln fast den ganzen Tag mit ihren Hinterteil. Habe nun seit 8 Monaten ein zweites Nanoriff mit 25l und ebenfalls 2 dieser Winzlinge mit zwei Porzellankrabben und zwei Gobidion okinawae, ebenfalls eine sehr friedliche Idylle. Ich hatte auch in meinen 200l Becken 8 dieser Tierchen, doch ich vermute, dass sie bei den Lysmata debelius oder den Demoselle auf dem Spieseplsn standen, denn sie waren innerhalb von 2 Wochen nicht mehr zu finden
siegi am 06.04.12#8
Hallo,
ich pflege 3 Stück dieser sehr intressanten Garnelen im Nanobecken mit 45 ltr. Ausser diesen Winzlingen sind noch 2 Stenopus taeniorostris, 2 Lysmata debelius, 2 Lysmata amboinensis und 1 Pfeilkrabbe mit von der Partie. Ich muß sagen alle zusammen vertragen sich bestens. Die Sexyschrimps sind von unterschiedlicher Grösse.Als Fischbesatz sind 6 Symbiosegrundeln mit den dazugehörigen Knallis und 2 Seenadeln vorhanden. Im Nano einfach super zu beobachten.
Ich kann nur jedem Nanobesitzer diesen Besatz empfehlen.
sasori am 13.10.11#7
Ich halte ein Weibchen und ein Männchen. Geschlechter kann man gut unterscheiden, bevor der Schwanz anfängt, gibt es ja noch eine weisse Zeichnung, ist diese unterbrochen = weiblich, ist sie ganz = männlich. Sie scheinen furchtlos zu sein und mögen es, in meinen Anthelias/Xenias zu klettern. Sind bei mir sehr standorttreu, auch wenn sie sich verlieren, finden sie sich seltsamerweise wieder, worüber ich ziemlich staune, bei der kleinen Grösse von ihnen und den 130 l bei mir. Ein Blickfang für jedes Aquarium!
9 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Thor amboinensis

Last comment in the discussion about Thor amboinensis