Fauna Marin GmbHWhitecorals.comKorallen-ZuchtFauna Marin GmbHTropic Marin Syn-Biotic Meersalz

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Holopneustes porosissimus Red-Spined Sea Urchin


Profile

lexID:
11829 
Scientific:
Holopneustes porosissimus 
German:
Seeigel 
English:
Red-Spined Sea Urchin 
Category:
Sea Urchins 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Echinodermata (Phylum) > Echinoidea (Class) > Camarodonta (Order) > Temnopleuridae (Family) > Holopneustes (Genus) > porosissimus (Species) 
Initial determination:
L. Agassiz in L. Agassiz & Desor, 1846 
Occurrence:
Tasmanien, Bass Strait, Eastern Indian Ocean, New South Wales, South Australia, Western Australia 
Sea depth:
0 - 30 Meter 
Size:
1.97" - 3.15" (5cm - 8cm) 
Temperature:
77 °F - 82.4 °F (25°C - 28°C) 
Food:
Algae, Carnivore, Detritus, Herbivorous, Invertebrates, omnivore, Zoobenthos, Zooplankton 
Difficulty:
There are no reports available yet that this animal has already been kept in captivity successfully 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-12-06 19:17:54 

Husbandry

Dieser rundliche Seeigel kommt häufig in Gezeitenzonen, in flachen Gewässern, in geschützten und mäßig exponierten Riffen als auch in Flussmündungen vor, er bevorzugt allerdings Umgebungen mit Seetang:
Der Seeigel ist kein Kostverächter, er gilt als Allesfresser.

Das innere Kalkskelett ist deutlich dicker und kräftiger als das von Holopneustes inflatus und ist mit mehreren Tuberkeln besetzt.
Die Farbe des Kalkskeletts kann als mattbraun / grau oder dunkelbraun bezeichnet werden.
Dieser Seeigel fällt durch seine

Seeigel besitzen Stacheln, die leicht die Haut von Menschen durchdringen und verletzten können.
Dringen die Stacheln tief in das Fleisch ein und brechen dabei ab, so sollte umgehend ein Arzt konsultiert werden.
Halten Sie für solche Fälle auch Ihren Impfpass immer bereit.
Badegäste sollten in unbekannten Gewässern immer Badeschuhe benutzen, die vor Seeigelstichen aber auch scharfkantigen Felsen, Muschelschalen, Petermännchen und andere stacheligen Meeresbewohnern schützen.


Angaben über einen gezielten, regelmäßigen Import oder Haltungsinformationen liegen bisher nicht vor.

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

0 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Holopneustes porosissimus

Last comment in the discussion about Holopneustes porosissimus