Fauna Marin GmbHWhitecorals.comKorallen-Zuchtcompact-lab Tropic MarinGrotech GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Porites lobata Multi Color Coral


Profile

lexID:
582 
Scientific:
Porites lobata 
German:
Porites lobata (Multi Color Stein) 
English:
Multi Color Coral 
Category:
Stony Corals SPS 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Scleractinia (Order) > Poritidae (Family) > Porites (Genus) > lobata (Species) 
Initial determination:
Dana, 1846 
Occurrence:
El Salvador, Vereinigte Arabische Emirate, Guadeloupe, Kuwait, Djibouti, Sudan, Eritrea, (the) Maldives, American Samoa, Australia, Bahrain, British Indian Ocean Territory, Cambodia, Chile, China, Christmas Islands, Columbia, Comores, Cook Islands, Costa Rica, Easter Island (Rapa Nui), Ecuador, Egypt, Fiji, French Polynesia, Guam, Gulf of Oman, Hawaii, Honduras, India, Indian Ocean, Indo Pacific, Indonesia, Irak, Iran, Israel, Japan, Jordan, Kenya, Kiribati, Madagascar, Malaysia, Marschall Islands, Mauritius, Mayotte, Micronesia, Midway Islands, Montserrat, Mozambique, Myanmar, Nauru, New Caledonia, Nicaragua, Niue, Northern Mariana Islands, Palau, Panama, Papua New Guinea, Philippines, Pitcairn Islands, Quatar, Réunion , Samoa, Singapore, Solomon Islands, Somalia, Sri Lanka, Tansania, Thailand, the Cocos Islands / Keeling Islands, the Seychelles, Tokelau, Tonga, Tuvalu, United States Minor Outlying Islands, Vanuatu, Vietnam, Wallis and Futuna, Western Indian Ocean, Yemen 
Sea depth:
1 - 98 Meter 
Size:
up to 11.81" (30 cm) 
Temperature:
75.2 °F - 80.6 °F (24°C - 27°C) 
Food:
Brine Shrimp Nauplii, Dissolved inorganic substances, Dissolved organic substances, Dustfood , Lobster eggs, Plankton, Zooxanthellae / Light 
Tank:
44 gal (~ 200L) 
Difficulty:
only for advanced aquarists 
Offspring:
possible to breed 
Toxicity:
non-toxic 
CITES:
Appendix II 
Red List:
Near threatened (NT) 
Related species at
Catalog of Life:
 
More related species
in this lexicon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-04-12 10:06:23 

Captive breeding / propagation

Die Nachzuchten von Porites lobata sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Porites lobata interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Porites lobata bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Husbandry

Porites lobata
Dana, 1846

Similar Species: Porites solida. See also P. australiensis, which is distinguished by having taller pali, especially on the lateral pairs of septa.

Synonyms:
Porites (Porites) lobata Dana, 1846
Porites lobata f. nodulosa Hoffmeister, 1925
Porites baueri Squires, 1959

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Hexacorallia (Subclass) > Scleractinia (Order) > Poritidae (Family) > Porites (Genus) > Porites lobata (Species)

External links

  1. AIMS (eng)
  2. OCEANA (engl.)



Pictures

Commonly

1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

M.Limberger am 19.10.18#11
Diese Koralle ist an sich einfach zu halten, wichtig ist allerdings ein Calciumwert um 420mg/l, wird dieser Wert wesentlich unter, oder auch überschritten häutet sich das Tier ständig und stirbt früher, oder später ab (guter Anzeiger für Ca. im richtigen Bereich). Falls Spirobranchus giganteus vorhanden, halten sich diese, selbst ohne Fütterung, meist recht gut, solange keine Fische ständig an den Röhren picken.
Chewbacca am 12.04.13#10
Bei mir hatte sie ein Jahr lang gekümmert. Als ich sie gekauft habe war sie beige und ist ,aufgrund von höherem Nitrat, im nano braun geworden. Sie ist immer kahler geworden wenn auch sehr langsam. Sie ist nun umgezogen und ist jetzt in einem Becken ohne Nitrat und ohne Phosphat. Geändert hat sich außer Beleuchtung, Strömung und Steinen nichts jedoch hat sie zu neuem Leben gefunden und wächst nun rasant. Sie ist GANZ oben etabliert (Vielleicht 7 cm von der Wasseroberfläche entfernt) und erhält mittlere bis schwache Strömung. Sie hat komplett die Farbe gewechselt und ist jetzt nicht mehr braun sondern schwarz (!) mit grüner Fluoreszenz. Sie hat die Polypen den ganzen tag ausgefahren (ich gebe allgemein Staubfutter ins Becken) Einfacher zu halten als Acropora ich würde sie jedoch Anfängern nicht empfehlen

Gruss

Robin Gauff
alge07 am 29.09.10#9
Dank der Zugabe von einem Spurenelementen-Komplex einmal wöchentlich sind jetzt auch tagsüber die Polypen draussen. Ohne direkte Fütterung, aber in ständiger Strömung wächst sie ohne Unterbrechung.
Steht bei mir ganz unten, kommt offensichtlich auch mit weniger Licht zurecht.
Würde sie nach einem 3/4 Jahr im DSB weniger schwierig als Tubastrea einschätzen, in einem nährstoffarmen Becken nur mit direkter Fütterung haltbar.
11 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Porites lobata

Last comment in the discussion about Porites lobata