Anzeige
Fauna Marin GmbH Riff-Fische-des-Korallendreiecks Tropic Marin Reef Actif Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Pseudanthias pictilis Purple-Yellow Basslet or Painted anthias


Profile

lexID:
1548 
AphiaID:
277472 
Scientific:
Pseudanthias pictilis 
German:
Lila-Gelber Fahnenbarsch 
English:
Purple-Yellow Basslet Or Painted Anthias 
Category:
Fancy Sea Bass (Anthias) 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Serranidae (Family) > Pseudanthias (Genus) > pictilis (Species) 
Initial determination:
(Randall & Allen, ), 1978 
Occurrence:
Australia, Coral sea, Fiji, Great Barrier Reef, Lord Howe Island, New Caledonia, Norfolk Island, Tonga 
Sea depth:
12 - 40 Meter 
Size:
up to 4.72" (12 cm) 
Temperature:
69.8 °F - 78.8 °F (21°C - 26°C) 
Food:
Brine Shrimp Nauplii, Brine Shrimps, Frozen Food (large sort), Living Food 
Tank:
175.98 gal (~ 800L) 
Difficulty:
Experts only! Very hard to keep 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life:
 
More related species
in this lexicon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2007-01-28 14:19:53 

Husbandry

(Randall & Allen, 1978)

Juveniles and females identified by their purple to yellow coloration. Males with distinctive caudal fin and unusual pale bar on the body.

Synonym:
Anthias pictilis Randall & Allen, 1978

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Serranidae (Family) > Anthiinae (Subfamily) > Pseudanthias (Genus)

External links

  1. Fishbase (multi)

Stockliste




Pictures

Male

1
1
1
1

Female

1
1

Pair

1

Commonly


Husbandry know-how of owners

dlaux am 14.11.14#3
Ich habe ein Paar dieser wunderschönen Fahnenbarsche von einem Import über DeJong bekommen. Ich muss hier aber in aller Deutlichkeit sagen, diese Tiere sind wirklich nur für absolute Experten in der Haltung von Fahnenbarschen.
Die Tiere fressen ausschließlich Lebendfutter und hier am ehesten Mysis. Bei Vergesellschaftung mit anderen Fischen ist darauf zu achten, das sie sehr sehr langsam fressen und sich das Futter erst eine ganze Weile anschauen, bis es gefressen wird.
Ich musste meine Tiere in ein separates Becken setzen, damit sie
überhaupt die Chance hatten Futter zu ergattern. Zudem muss mind 4-5mal am Tag gefüttert werden, was durch die rein lebende Nahrung ein extremen Aufwand mit sich bringt, dessen man sich im Klaren sein sollte.
Ich halte sehr viele verschiedene Arten von seltenen und schwierigen Fahnenbarschen, doch diese sind bei weitem nach meiner Meinung die am heikelsten, daher raten ich jedem ab, auch wenn es traumhaft schöne Tiere sind! Lasst sie lieber im Meer!

bjmayer am 28.01.14#2
Wunderschöner Fisch, der leider -meiner Meinung nach- nicht haltbar ist, ohne ständige Zugabe von lebenden Mysis. Obwohl ich alles an Lebendfutter ins Becken gegeben habe (leider gab es keine Mysis zu kaufen) sind mir die Tiere Verhungert. Auch haben sie sich leider von den anderen Anthias nichts abgeschaut,was man fressen kann. Ich denke in der Haltung sehr heikel !
Jens Kallmeyer am 18.05.06#1
Habe den hier in USA schon im Handel gesehen. Die Tiere werden fuer einen Anthias sehr gross, ueber 15 cm. Ein aehnlicher Klopper wie der pleurotaenia

3 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Pseudanthias pictilis

Last comment in the discussion about Pseudanthias pictilis