Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Aqua Medic aquaiOOm.com Tunze.com

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Hippocampus pontohi pygmy seahorse


Profile

lexID:
2728 
Scientific:
Hippocampus pontohi 
German:
Zwerg-Seepferdchen 
English:
pygmy seahorse 
Category:
Seahorses 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Syngnathiformes (Order) > Syngnathidae (Family) > Hippocampus (Genus) > pontohi (Species) 
Initial determination:
Lourie & Kuiter, 2008 
Occurrence:
Indonesia 
Size:
up to 0.39" (1 cm) 
Temperature:
75.2 °F - 78.8 °F (24°C - 26°C) 
Food:
Food specialist, Living Food, Zooplankton 
Tank:
22 gal (~ 100L) 
Difficulty:
Only for advanced aquarists 
Offspring:
Possible to breed 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Appendix II ((commercial trade possible after a safety assessment by the exporting country)) 
Related species at
Catalog of Life:
 
More related species
in this lexicon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2009-02-08 11:37:57 

Captive breeding / propagation

The offspring of Hippocampus pontohi are possible. Unfortunately, the number of offspring is not large enough to cover the demand of the trade. If you are interested in Hippocampus pontohi, please ask your dealer for offspring. If you already own Hippocampus pontohi, try breeding yourself. This will help to improve the availability of offspring in the trade and to conserve natural stocks.

Husbandry

Michael Henke sandte uns die Fotos von den drei jüngst beschriebenen, und vorher unbekannten Seepferdchen zu.
Beschrieben wurden die von Indenosien kommenden Zwergseepferdchen von Sara Lourie und Rudie H. Kuiter.

Sie unterscheiden sich von bisher bestimmten Seepferdchen anhand der Körperproportion, der unterschiedlichen Körperanhänge und durch die Farbe. Ähnlich wie bei Hippocampus colemani haben sie alle drei nur eine Kiemenöffnung je Seite.

Alle drei sind kleiner als 15 mm.
Auch sie leben in enger Gemeinschaft mit Wirbellosen wie Gorgonien oder Hydrozoen und auch Algen.

Aufgrund der geringen Größe und der guten Tarnung werden sie so gut wie immer übersehen.
Wir Aquarianer werden wohl kaum das Glück haben und sie in Aquarienpflege halten dürfen. Sollte das jemand gelingen dürfte die Nachzucht auch erfolgreich sein. Denn Seeperdchen sind oftmals deutlich einfacher in der Zucht wie viele Fische.

Wir danken, wie immer ganz herzlich, Michael Henke für die Hilfe und die tollen Aufnahmen.

Pictures

Commonly

1
1
1
1
1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

0 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Hippocampus pontohi

Last comment in the discussion about Hippocampus pontohi